Alle Berichte

Osburger Hochwald bei Schöndorf, 29. Oktober 2008

 

Exkursionsort: Schöndorf (Rheinland-Pfalz)
Exkursionsgebiet: Osburger Hochwald  MTB: 6306.1 
Datum: 29.10. 2008
Exkursionsteilnehmer: Hans Werner Graß, Winfried Schmitt, Armin Nilles, Peter Barth, Armin Groß
 
Fundliste: xls Datei
 
Zum Exkursionsgebiet
Der Osburger Hochwald im Hunsrück grenzt an das nördliche Saarland und gehört zum Rande des rheinischen Schiefergebirges.
Waldtyp: Laubwald: Buche, Eiche, Birke, Hainbuche und  Nadelwald: Fichte und Kiefer. Der Boden dürfte sich im neutralen Bereich bewegen.
 
Funde, die mikroskopisch nachgeprüft wurden.
Cortinarius obtusus, Jodoform Wasserkopf, gesellig bis büschelig im Fichtenwald. Der typische Jodgeruch wurde erst nachträglich beim Trocken festgestellt, aber dann war er intensiv. Unsere Fruchtkörper waren etwas kleiner als in der Literatur angegeben. Die mikroskopische Überprüfung von W. Schmitt  bestätigte die Bestimmung. Im Saarland wird der Jodoform-Wasserkopf als RL3 geführt mit deutlich rückläufiger Tendenz.
Mycena vulgaris, der Klebrige Helmling, stand mit hunderten Exemplaren im Fichtennadelstreu. Bestimmt wurde er von H.W. Graß (Abbildung RH S.345). Etwas verwunderlich ist, dass diese, in der Literatur als verbreitet und häufig angegebene Art, bei Breitenbach- Kränzlin nicht geführt und auch nicht erwähnt wird.
Lyophyllum inolens (spec), das Geruchloses Graublatt. Obwohl fast alle mikro-und makroskopischen Merkmale für L. inolens sprechen, konnten wir uns nicht mit letzter Konsequenz einigen und belassen unseren Fund als Lyophyllum inolens spec. Ohne Zweifel steht er nahe bei  Lyophyllum boudieri, dem dunkelstieligen Graublatt. Auch in der Literatur werden diese beiden Arten oft nicht eindeutig von einander getrennt.
Groß A: Für inolens und gegen  L.boudieri sprechen der fehlende Geruch nach Gurke bzw. ranzigem Mehl (>Ludwig E.44.40 u.a.), die größeren Fruchtkörper, nicht so dunkle sondern mehr ins grau-oliv ausblassende Fruchtkörper (>> Ludwig E.44.40 u.a.) und mikroskopisch die Sporen, die nicht so schlank sind wie sie L.boudieri zugesprochen werden (>> Ludwig E.44.40).
Crepidotus luteolus, das Blassgelbe Stummelfüßchen, wird im Pilzatlas des Saarlandes auch als Kraut- Stummelfüßchen bezeichnet, weil es auf toten Stängeln krautiger Pflanzen und seltener auf Laubholzästchen zu finden ist. Unser Stummelfüßen befand sich auf Urtica, toten Stängeln der Brennnessel. Bestimmt und mikroskopisch nachgeprüft wurde das Stummelfüßchen von P. Barth. Anzumerken wäre noch der anfangs sehr helle bis weißliche Fruchtkörper, der uns zuerst auf eine falsche Fährte führte (>siehe Fotos vom frischen Fruchtkörper und ein paar Tage alten Fruchtkörper).
Cystolepiota seminuda,
der Weiße oder Zierliche Mehlschirmling, wurde vor Ort von W. Schmitt richtig bestimmt, was die mikroskopische Nachprüfung bestätigte. Die von verschiedenen Autoren als zusätzliche Art ausgewiesene C. sistrata wird heute nur noch als ein Synomym zu C. seminuda angesehen.

Unbekannt:
Zum Schluss haben wir noch einige Mikrofotos (A.Groß) von einem kleinen "gelben Knubbel" festgehalten, bei dem sich irgendetwas Unbekanntes eingenistet hat. Vielleicht hat jemand eine Erklärung für unsere Bilder.
 
Fotos:

cortinarius_cinnamomeus_ga_1.jpg
cortinarius_cinnamomeus_ga_1
Zimt-Hautkopf
cortinarius_cinnamomeus_ga_2.jpg
cortinarius_cinnamomeus_ga_2
Zimt-Hautkopf
cortinarius_obtusus_ga_1.jpg
cortinarius_obtusus_ga_1
Jodoform-Wasserkopf
cortinarius_obtusus_ga_2.jpg
cortinarius_obtusus_ga_2
Jodoform-Wasserkopf
cortinarius_obtusus_gw.jpg
cortinarius_obtusus_gw
Jodoform-Wasserkopf
crepidotus_luteolus_1_ga.jpg
crepidotus_luteolus_1_ga
Blassgelbes Stummelfüßchen
bzw. Kraut-Stummelfüschen
frischer Fruchtkörper
crepidotus_luteolus_bp.jpg
crepidotus_luteolus_bp
Blassgelbes Stummelfüßchen
Fruchtkörper angetrocknet
cystolepiota_seminuda_gw_1.jpg
cystolepiota_seminuda_gw_1
Zierlicher Mehlschirmling
Syn. C. sistrata
cystolepiota_seminuda_gw_2.jpg
cystolepiota_seminuda_gw_2
Zierlicher Mehlschirmling
Syn. C. sistrata
cystolepiota_seminuda_x_ga.jpg
cystolepiota_seminuda_x_ga
Zierlicher Mehlschirmling
Syn. C. sistrata
flammulina_velutipes_ga.jpg
flammulina_velutipes_ga
Samtfuß_Rübling
galerina_marginata_ga_1.jpg
galerina_marginata_ga_1
Gifthäubling
galerina_marginata_ga_2.jpg
galerina_marginata_ga_2
Gifthäubling
hygrophorus_hypothejus_ga.jpg
hygrophorus_hypothejus_ga
Frostschneckling
lyophyllum_inolens_ga_1.jpg
lyophyllum_inolens_ga_1
Geruchloses Graublatt
lyophyllum_inolens_ga_2.jpg
lyophyllum_inolens_ga_2
Geruchloses Graublatt
lyophyllum_inolens_ga_3.jpg
lyophyllum_inolens_ga_3
Geruchloses Graublatt
angetrocknet, stark hygrophan
lyophyllum_inolens_gw.jpg
lyophyllum_inolens_gw
Geruchloses Graublatt
lyophyllum_inolens_mik2_ga.jpg
lyophyllum_inolens_mik2_ga
Sporen
marasmius_cohaerens_ga1.jpg
marasmius_cohaerens_ga1
Hornstiel-Schwindling
marasmius_cohaerens_ga2.jpg
marasmius_cohaerens_ga2
Hornstiel-Schwindling
mycena_diosma_ga_1.jpg
mycena_diosma_ga_1
Duftender Rettich-Helmling
mycena_diosma_ga_2.jpg
mycena_diosma_ga_2
Duftender Rettich-Helmling
mycena_diosma_mik_ga.jpg
mycena_diosma_mik_ga
Sporen und Zystiden
Duftender Rettich-Helmling
mycena_rosella_1_gw.jpg
mycena_rosella_1_gw
Rosaschneidiger-Helmling
mycena_rosella_ga_2.jpg
mycena_rosella_ga_2
Rosaschneidiger-Helmling
mycena_rosella_ga_3.jpg
mycena_rosella_ga_3
Rosaschneidiger-Helmling
mycena_vulgaris_ga_1.jpg
mycena_vulgaris_ga_1
Klebriger-Helmling
mycena_vulgaris_ga_2.jpg
mycena_vulgaris_ga_2
Klebriger-Helmling
mycena_vulgaris_ga_3.jpg
mycena_vulgaris_ga_3
Klebriger-Helmling
mycena_vulgaris_gw.jpg
mycena_vulgaris_gw
Klebriger-Helmling
mycena_vulgaris_mik_ga.jpg
mycena_vulgaris_mik_ga
Sporen
Klebriger-Helmling
peziza_badia_ga_1.jpg
peziza_badia_ga_1
Kastanienbrauner-Becherling
peziza_badia_mik_ga.jpg
peziza_badia_mik_ga
Sporen, Ascus
Kastanienbrauner-Becherling
spec1.jpg
spec1
ca 5mm, gelber, knorpeliger Knubbel
auf Moos (Holz ?)
spec2.jpg
spec2
dickwandige Hyphen /Zellen
spec3.jpg
spec3
40-50ym rundliche/ovale
Behälter, wie ein runder Asco
spec4.jpg
spec4
Bakterienähnlicher Inhalt
spec5.jpg
spec5
nach Zugabe von KOH
öffnet sich der "Behälter"
oben und Inhalt entweicht

Bilder-Copyright: Groß A: ga / Schmitt W: sw / Graß HW: gw / Nilles A:na / Barth P:bp / Marchina W: mw / Kallfelz R: kr /Groß D.:gd
Erstellt mit BilderGalerie V2.6.1.1
nach oben