Alle Berichte

Familienausflug der Hochwälder Kahlköpfe  zum Forellenhof im Trauntal bei Börfink

                  Bericht zu den Mikrotagen am 08. Februar und 28. März 2012 in Thailen

                 
Teilnehmer:

Winfried Schmitt, Armin Nilles, Dirk Gerstner, Armin Groß, Werner Graß, und Willi Marchina
Exkursionsgebiet im März: Feuchtgebiet zwischen Thailen und Noswendel an der L151

An unseren Mikrotagen im Februar erübrigte sich wegen des eisigen Winterwetters eine Exkursion. Jedoch hatten wir genügend interessante Altfunde vom Herbst, die wir bearbeiten konnten.
Unser zweiter Termin im März entschädigte uns mit einem sonnigen Frühlingswetter, so dass unsere Exkursion im Feuchtgebiet zwischen Thailen und Noswendel recht erfolgreich war.

Einige der Funde, die wir bearbeiteten, sind auf den nachfolgenden Fotos festgehalten. Weitere erwähnenswerte Nachprüfungen von Winfried Schmitt, ohne angeführte Fotos, waren der seltene Braunscheckige
Stinkegerling, Agaricus impudicus und die Stachelsporige Mäandertrüffel, Choiromyces maeandriformis.

Die schön netzig-ornamentierten Sporen des sehr seltenen Gestielten Orangebecherlings, Sowerbyella rhenana, den wir von unserer Exkursion mit Heinz Ebert aus der Eifel bei mitbrachten, sollen nicht unerwähnt bleiben.
Der interessante kleine Harzbecherling, lachnellula resinaria var calycina (Cooke&Phill.) Rehm var. calycina (Sacc.) Baral, stat. nov., stammte von unserer Märzexkursion und wurde von Dirk Gerstner und Winfried Schmitt bestimmt (Details in beigefügter Text-Datei). Weitere interessante Arten waren Gloeocystidiellum porosum (Armin Groß) und Leucogyrophana pseudomollusca (Willi Marchina).


1_stoeckchenschlepper_gdi.jpg
1_stoeckchenschlepper_gdi
cort_spec_28_03_12_ga1.jpg
cort_spec_28_03_12_ga1
unbestimmt
Armin Groß, KK-Exk-Mikrotage, Thailen
An Unterseite von morschem Nadelholz, (Fi ?)
Creme-ocker, glatt bis schach warzig, +- wachsartig
Bearbeitet von Willi Marchina und Armin Groß
Ähnlichkeit mit Phlebia cornea, konnte jedoch nicht
mit Zufriedenheit bestätigt werden (siehe auch Mik-Ergebnisse).
Foto: ga
cort_spec_28_03_12_ga2.jpg
cort_spec_28_03_12_ga2
unbestimmt
Armin Groß, KK-Exk-Mikrotage, Thailen
Foto: ga
cort_spec_28_03_12_ga3.jpg
cort_spec_28_03_12_ga3
Unbestimmt
Armin Groß, KK-Exk-Mikrotage, Thailen
Bearbeitet von Willi Marchina und Armin Groß
Sporen: Tropfen bis körniger Inhalt jedoch für P.cornea
etwas zu schlank. Auch die für P. cornea anggeb. dick. bis
dickwandigen Leptozysiden konnten nicht nachgewiesen
werden. Keine SV-Reaktion der zystidenartige Hyphen
(wurde bei Überprüfung mit Kongo vermutet).
Foto: ga
gloeocystidiellum_porosum_ga1.jpg
gloeocystidiellum_porosum_ga1
Strohfarbener Saftzystidling
Armin Groß, Dudweiler, 23.01.12
Nachbearbeitet: KK-Mikrotagen Thailen am 08.02.12
Dünnes Buchenästchen, creme, weich, häutig, glatt (höckrig)
Lit: BK2/105, Cort. NorthEuropa - Eriks. Vol3/439,
Checkliste Saarland: nicht aufgeführt (?).
gloeocystidiellum_porosum_ga2.jpg
gloeocystidiellum_porosum_ga2
Strohfarbener Saftzystidling
Armin Groß, Dudweiler, 23.01.12
Nachbearbeitet: KK-Mikrotagen Thailen am 08.02.12
gloeocystidiellum_porosum_ga3.jpg
gloeocystidiellum_porosum_ga3
Strohfarbener Saftzystidling
Armin Groß, Dudweiler, 23.01.12
Nachbearbeitet: KK-Mikrotagen Thailen am 08.02.12
Creme, weich, häutig, glatt (schwach höckrig)
gloeocystidiellum_porosum_ga4.jpg
gloeocystidiellum_porosum_ga4
Strohfarbener Saftzystidling
Armin Groß, Dudweiler, 23.01.12
Nachbearbeitet: KK-Mikrotagen Thailen am 08.02.12
Sporen: 4-6 x 2,5-3,5 µm +- schwach warzig, amyloid,
manche mit Tröpfchen
gloeocystidiellum_porosum_ga5.jpg
gloeocystidiellum_porosum_ga5
Strohfarbener Saftzystidling
Armin Groß, Dudweiler, 23.01.12
Nachbearbeitet: KK-Mikrotagen Thailen am 08.02.12
Gloeozystiden vielgestaltig, zylindrisch, wellig, bis keulig
oft mit abrupter Erweiterung der Hyphe. Mit Schnallen.
gloeocystidiellum_porosum_ga6.jpg
gloeocystidiellum_porosum_ga6
Strohfarbener Saftzystidling
Armin Groß, Dudweiler, 23.01.12
Nachbearbeitet: KK-Mikrotagen Thailen am 08.02.12
Gloeozsytiden
gloeocystidiellum_porosum_ga7.jpg
gloeocystidiellum_porosum_ga7
Strohfarbener Saftzystidling
Armin Groß, Dudweiler, 23.01.12
Nachbearbeitet: KK-Mikrotagen Thailen am 08.02.12
Gloeozsytiden
junghuhnia_nitida_1gdi.jpg
junghuhnia_nitida_1gdi
Schönfarbiger Resupinatporling
Dirk Gerstner, KK-Exk.Mikrotage 28.03.12 Thailen
Vorkommen auf letztjähriger Daedalopsis confragosa.
Mikroskopisch nachgeprüft
Foto: gdi
junghuhnia_nitida_2ga.jpg
junghuhnia_nitida_2ga
Schönfarbiger Resupinatporling
Dirk Gerstner, KK-Exk.Mikrotage 28.03.12 Thailen
Foto:ga
lachnellula_resinaria_var_calycina_gdi1.jpg
lachnellula_resinaria_var_calycina_gdi1
Kleiner Harzbecherling
Lachnellula resinaria (Cooke&Phill.) Rehm var. calycina
(Sacc.) Baral, stat. nov.
D.Gerstner u. W.Schmitt, KK-Exk. Wadern 28.03.12
Wadern; Haasbruchweiher; MTB: 6407.3
An den KK-Mikrotagen in Thailen auf Fi-Harz.
Bestimmt anhand: Hans-Otto Baral ( In vivo veritas
und Baral Z-Mykol Band 66/1
Weitere Details siehe LinkTextDatei im Anhang
Textdatei (.txt, 1 KB)
lachnellula_resinaria_var_calycina_sw1.jpg
lachnellula_resinaria_var_calycina_sw1
Kleiner Harzbecherling
Lachnellula resinaria (Cooke&Phill.) Rehm var. calycina
(Sacc.) Baral, stat. nov.
D.Gerstner u. W.Schmitt, KK-Exk. Wadern 28.03.12
Ascus mit Sporen
Foto:sw
lachnellula_resinaria_var_calycina_sw2.jpg
lachnellula_resinaria_var_calycina_sw2
Kleiner Harzbecherling
Lachnellula resinaria (Cooke&Phill.) Rehm var. calycina
(Sacc.) Baral, stat. nov.
D.Gerstner u. W.Schmitt, KK-Exk. Wadern 28.03.12
Stark inkrustierte, septierte Haare.
Foto: sw
leucogyrophana_pseudomollusca_mw.jpg
leucogyrophana_pseudomollusca_mw
Faltig-weiche Gewebehaut
Willi Marchina, KK-Exk. Mikrotage Thailen, 28.03.12
Auf totem Nadelholz (Fichte)
Sp: elliptisch, glatt, dickwandig, gelblich, 7 -10 (10,5) µm
Basidien keulig, 30 - 40 x 6-7 µm mit 2-4 Sterigmen und
Basalschnallen. Hyphen dünn- bis dickwandig.
Septen mit Schnallen.
Fotos: mw
radulomyces_confluens_ga1.jpg
radulomyces_confluens_ga1
Zusammenfließender Reibeisenpilz
Armin Groß, KK-Mikrotage, Dagstuhl, 30.03.12
An Holunderast, am letzten Mikrotag (Hinfahrt morgens)
Erst ein paar Tage später, nach feuchter Lagerung, kam
diese warzig-höckerige Oberfläche mit wachsartiger
Konsistenz zum Vorschein, und war nun nach nochmaliger
Mikroüberprüfung eindeutig R.confluens zuzuordnen.
Lit: BK-1 Nr. 93 (als Syn. Cerocorticium confluens)
Checkliste Saarl: ss, D. Foto: ga nachträglich am 05.04.12
radulomyces_confluens_ga2.jpg
radulomyces_confluens_ga2
Zusammenfließender Reibeisenpilz
Armin Groß, KK-Mikrotage Thailen, Dagstuhl, 30.03.12
Foto: ga (nachträglich)
radulomyces_confluens_ga3.jpg
radulomyces_confluens_ga3
Zusammenfließender Reibeisenpilz
Armin Groß, KK-Mikrotage Thailen, Dagstuhl, 30.03.12
Oberfläche frisch warzig-höckerig, wachsartig
Foto: ga (nachträglich)
radulomyces_confluens_ga4.jpg
radulomyces_confluens_ga4
Zusammenfließender Reibeisenpilz
Armin Groß, KK-MikrotageThailen, Dagstuhl, 30.03.12
Diese Aufnahme stammt vom Fundtag und konnte
wegen der trockenen, rissigen Oberfläche, von uns
nicht zugeordnet werden (spec).
Erst nach ein paar Tagen feuchter Lagerung zeigte
sich ein ganz anderes Bild (siehe Fotos vorher).
Anhand dieser Mik. u. Makrobilder war nun auch ein
Fund mit unbefriedigtem Ergebnis vom Vorjahr geklärt.
Foto: ga
radulomyces_confluens_ga5.jpg
radulomyces_confluens_ga5
Zusammenfließender Reibeisenpilz
Armin Groß, KK-Mikrotage Thailen, Dagstuhl, 30.03.12
Mikroergebnis:
Sporen: 7,5-9 x 6-7,5µm, Schnallen vorhanden
Fotos:ga
resicinum_bicolor_ga1.jpg
resicinum_bicolor_ga1
Zweifarbiger Harz-Rindenpilz
Armin Groß, KK-Exk. Mikrotage Thailen, 28.03.12
Ockerfarbig, warzig, wachsartig. Rand auslaufend.
Lit: BK2-178, Kr BaWü1-308, Cort-North-Eriks. Vol 6-1265
Checkliste Saarland: es, D, 1 TK
Foto: ga
resicinum_bicolor_ga2.jpg
resicinum_bicolor_ga2
Zweifarbiger Harz-Rindenpilz
Armin Groß, KK-Exk. Mikrotage Thailen, 28.03.12
Sp: leicht gebogen 6-8 x 3-3,5µm, Basalschnallen.
Halozystiden mit rundlich-blasenartiger Schwellung und
Zystiolen mit sternförmigem Kristallschopf
Fotos:ga
scystinostroma_portentosum_gdi1.jpg
scystinostroma_portentosum_gdi1
Auffälliger Lederrindenpilz (Mottenkugelpilz)
Dirk Gerstner, KK-Mikrotage 28.03.12 Thailen
Sporen rund, glatt, Ø 5-6 µm mit deutl. Apikulus.
Seinen volkstümlichen Namen Mottenkugelpilz
hat er in von seinem Geruch nach Mottenkugeln
bzw. Mottenpapier.
Fotos: gdi
scytinostroma_portentosum_ga1.jpg
scytinostroma_portentosum_ga1
Auffälliger Lederrindenpilz (Mottenkugelpilz)
Dirk Gerstner, KK-Mikrotage 28.03.12 Thailen
Foto: ga
scytinostroma_portentosum_ga2.jpg
scytinostroma_portentosum_ga2
Auffälliger Lederrindenpilz (Mottenkugelpilz)
Dirk Gerstner, KK-Mikrotage 28.03.12 Thailen
Foto: ga
sowerbyella_rhenana_ga1.jpg
sowerbyella_rhenana_ga1
Gestielter Orangebecherling
Syn: Aleuria splendens > siehe auch BK1-99
Fund von unserer Eifelexkursion mit Heinz Ebert am 01.09.11
(siehe sep. Exkursionsbericht vom 01.09.11)
Ein sehr seltener, gelb-orangener, büschelig
wachsender Stielbecherling im Laubwald auf Kalk.
Mikroskopisch nachbearbeitet an unseren Mikrotagen im Febr.
2012 von mehreren Teilnehmern (siehe nachfolgende Bilder).
Foto:ga, / det. Heinz Ebert
sowerbyella_rhenana_ga2.jpg
sowerbyella_rhenana_ga2
Gestielter Orangebecherling
Syn: Aleuria splendens > siehe auch BK1-99)
Fund von unserer Eifelexkursion mit Heinz Ebert v. 01.09.11
Der grubig-furchige Stiel ist blasser als die gelbe Außenschicht.
Die innere Fruchtschicht ist leuchtend orange-gelb (s. erstes Bild)
Foto ga,
sowerbyella_rhenana_ga4.jpg
sowerbyella_rhenana_ga4
Gestielter Orangebecherling
Syn: Aleuria splendens > siehe auch BK1-99)
Fund von unserer Eifelexkursion mit Heinz Ebert v. 01.09.11
Mikroskopisch bearbeitet an unseren Mikrotagen im Febr. 2012
von mehreren Teilnehmern.
Sporen netzig ornamentiert ca. 17-20 x 8-12 µm (ohne Ornament).
Paraphysen zylindrisch mit abgerundeter, spazierstockförmiger Spitze
Foto:ga
tremella_globospora_1ga.jpg
tremella_globospora_1ga
Buckeliger Zitterling
Armin Groß, Dudweiler, 23.01.12
Bearbeitet an den KK-Mikrotagen im Feb. 2012 von mehreren
Teilnehmern. Obwohl der Fund schon 2 Wochen alt war und
der Fruchtkörper bei Trockenheit schnell vergeht, hielt er sich,
bei feuchter Lagerung, gut bis zu unserem Mikrotermin. Die
unregelmäßigen, rundlichen, polsterförmigen Fruchtkörper waren
anfangs weißlich und später schwach ockerfarben. Wir fanden
diese Art auch an den Mikrotagen am 16.02.11 bei Thailen.
Checkliste Saarland: ss, R. Foto: ga
tremella_globospora_2ga.jpg
tremella_globospora_2ga
Buckeliger Zitterling
Armin Groß, Dudweiler, 23.01.12
Bearbeitet an den KK-Mikrotagen im Feb. 2012 von mehreren
Teilnehmern.
Foto:ga
tremella_globospora_3ga.jpg
tremella_globospora_3ga
Buckeliger Zitterling
Armin Groß, Dudweiler, 23.01.12
Bearbeitet an den KK-Mikrotagen im Feb. 2012 von mehreren
Teilnehmern.
Die Fruchtkörper waren anfangs weißlich und später ockerfarben
Foto:ga
tremella_globospora_4ga.jpg
tremella_globospora_4ga
Buckeliger Zitterling
Armin Groß, Dudweiler, 23.01.12
Mikroskopisch bearbeitet an den KK-Mikrotagen im Feb. 2012
von mehreren Teillnemern.
Rundliche Sporen, ovale Hypobasidien, Hyphen mit körnigem
Inhalt und Schnallen
Fotos:ga
tremella_globospora_4gw.jpg
tremella_globospora_4gw
Buckeliger Zitterling
Armin Groß, Dudweiler, 23.01.12
Mikroskopisch bearbeitet an den KK-Mikrotagen im Feb. 2012
von mehreren Teillnemern.
Einzelne Hyphen monoliform bis kettenförmig. Dieser Hinweis
bei BK2- Nr. 28, ist hier auf diesem Foto gut zu sehen.
Mikro: gw, Foto: ga

Bilder-Copyright: Groß A: ga / Schmitt W: sw / Graß HW: gw / Nilles A:na / Barth P:bp / Marchina W: mw / Kallfelz R: kr /Groß D.:gd /Gerstner D.: gdi
Erstellt mit BilderGalerie V2.6.1.1
nach oben