Alle Berichte

Familienausflug der Hochwälder Kahlköpfe  zum Forellenhof im Trauntal bei Börfink

                  Mikroskopiertage vom 09. bis 11. Nov 2011 in Thailen

                 
Teilnehmer:

Winfried Schmitt, Armin Nilles,  Armin Groß, Hans Werner Graß, Willi Marchina, Rita Kallfelz, Dirk Gerstner (10.+11.nachmittags)
Exkursion:   09.11 von 10.00-12.30 Uhr im Kurpark Weiskirchen, MTB 6406.2

Wir waren zum ersten Mal, jedoch nicht zum letzten Mal im Kurpark Weiskirchen. Für die Spätherbstpilze sind die Wiesenbereiche sowie diverse Beete zwischen Park und Weiher ein interessantes Terrain.
Stellvertretend für die vielen kleinen Wiesenpilze sollen 2 Arten extra erwähnt werden: Dermeloma cuneifolium und Entoloma pleopodium
Den Runzeligen Samtritterling, Dermeloma cuneifolium  fanden wir an einer Wiesenböschung in der Nähe des Parkweihers. Er war für die meisten von uns neu. Der Zitronenblättrige (Bonbon) Rötling Entoloma pleopodium mit seinem charakteristischen süßlichen Geruch sehen wir auch nicht jedes Jahr. Er stand zwischen Gräsern am Rande eines Beetes.
Zusätzlich zu unserer Exkursion wurden, wie üblich bei unseren Mikrotagen, auch einige Arten zum Bearbeiten mitgebracht.
Das Highlight war ohne Zweifel der Rote Gitterling, Clathrus ruber, mit dem uns Armin Nilles am letzten Tag überraschte. Er wurde 1 Tag vorher am 10.11.11 in einem Vorgarten in Namborn-Eisweiler auf Rindenmulch gefunden.

Einige Ergebnisse zu unseren Funden wurden von Winfried Schmitt in einem Bericht festgehalten:  ../mik_thailen_09_11_11_sw.doc

Nachfolgend einige Makro- und Mikrofotos zu unseren bearbeiteten Pilzen.


agrocybe_erebia_ga.jpg
agrocybe_erebia_ga
Leberbrauner Ackerling
KK-Mikrotage 09.11.11 Thailen
Weiskirchen am Kurpark, MTB 6406.2
Foto: ga
agrocybe_erebia_kr.jpg
agrocybe_erebia_kr
Leberbrauner Ackerling
KK-Mikrotage 09.11.11 Thailen
Weiskirchen am Kurpark, MTB 6406.2
An Gras- und Holzresten
Details siehe Word-Datei (Anlage zum Bericht)
det: gw
Foto: kr
clathrus_ruber_1na1.jpg
clathrus_ruber_1na1
Roter Gitterling (Fruchtkörper und Hexenei),
Armin Nilles, mitgebracht zu den KK-Mikrotagen 11.11.11
Gefunden am 10. Nov. 2011, von Jaquline Oswald,
Namborn-Eisweiler, auf der Steinkaul 13 - in ihrem Vorgarten,
auf Rindenmulch.
(nach DGfM: bisher ca. 80 mal in Deutschland)
-ein Highlight unserer Mikrotagen-
Foto: Armin Nilles
clathrus_ruber_2na.jpg
clathrus_ruber_2na
Roter Gitterling
Armin Nilles, mitgebracht zu den KK-Mikrotagen 11.11.11
Gefunden am 10. Nov. 2011, von Jaquline Oswald,
Namborn-Eisweiler, auf der Steinkaul 13 - in ihrem Vorgarten,
auf Rindenmulch.
Foto: Armin Nilles
clathrus_ruber_ga.jpg
clathrus_ruber_ga
Roter Gitterling
Armin Nilles, mitgebracht zu den KK-Mikrotagen 11.11.11
Gefunden am 10. Nov. 2011, von Jaquline Oswald,
Namborn-Eisweiler, auf der Steinkaul 13 - in ihrem Vorgarten,
auf Rindenmulch.
Foto:ga
clitocybe_geotropa_kr1.jpg
clitocybe_geotropa_kr1
Mönschskopf
KK-Mikrotage 09.11.11 Thailen
Weiskirchen am Kurpark, MTB 6406.2
Foto: kr
clitocybe_geotropa_kr2.jpg
clitocybe_geotropa_kr2
Mönschskopf
KK-Mikrotage 09.11.11 Thailen
Weiskirchen am Kurpark, MTB 6406.2
Foto: kr
cortinarius_croceus_ga1.jpg
cortinarius_croceus_ga1
Gelbblättriger Hautkopf
Armin Groß, Marpingen, 08.11.11
Mitgebracht zu den KK-Mikrotagen in Thailen am 09.11.11
Ortsteil Rheinstraße, in Wiese unmittelbar am Fi-Wald
Lamellen gelb (später braun), Stiel gelb später bräunlich
Hut mit stumpfen Buckel
Foto: ga (am Fundort /440m)
cortinarius_croceus_ga2.jpg
cortinarius_croceus_ga2
Gelbblättriger Hautkopf
Armin Groß, Marpingen, 08.11.11
Mitgebracht zu den KK-Mikrotagen in Thailen am 09.11.11
Lamellen jung gelb, später Rostton.
Fleisch hell-zitronengelb
Foto: ga
cortinarius_croceus_ga3.jpg
cortinarius_croceus_ga3
Gelbblättriger Hautkopf
Armin Groß, Marpingen, 08.11.11
Mitgebracht zu den KK-Mikrotagen in Thailen am 09.11.11
Sporen: 6,5 - 8,5 x 4 - 5 µm schwach warzig
Foto: ga
cortinarius_subbalaustinus_ga1.jpg
cortinarius_subbalaustinus_ga1
Zimtblättriger Birken-Wasserkopf
Armin Groß, Marpingen, 08.11.11
Mitgebracht zu den KK-Mikrotagen am 09.11.11
Im Hartsteinbruch bei Birke (Pappel +Weide)
Merkmale: abgeflachter rotbraun bis ockergelber
"spiegeleiförmiger" Hut mit weißlich überfasertem Rand,
oft mit gelben (oder schwärzlichen) Striemen/Punkten
hygrophan ausblassend (>Kriegelsteiner: ähnlich
Stockschwämmchen), zimtfarbene Lamellen, weißfilzige
St-Basis, bei Birke.
det: Hans Werner Graß + Winfried Schmitt
Foto ga
cortinarius_subbalaustinus_ga2.jpg
cortinarius_subbalaustinus_ga2
Zimtblättriger Birken-Wasserkopf
Armin Groß, Marpingen, 08.11.11
Mitgebracht zu den KK-Mikrotagen am 09.11.11
det: Hans Werner Graß + Winfried Schmitt
Foto ga
cortinarius_subbalaustinus_ga3.jpg
cortinarius_subbalaustinus_ga3
Zimtblättriger Birken-Wasserkopf
Armin Groß, Marpingen, 08.11.11
Mitgebracht zu den KK-Mikrotagen am 09.11.11
det: Hans Werner Graß + Winfried Schmitt
Foto ga
cortinarius_subbalaustinus_ga4.jpg
cortinarius_subbalaustinus_ga4
Zimtblättriger Birken-Wasserkopf
Armin Groß, Marpingen, 08.11.11
Mitgebracht zu den KK-Mikrotagen am 09.11.11
Sporen: 8 - 10 x 4,5- 5 (5,5), warzig
det: Hans Werner Graß + Winfried Schmitt
Foto:ga
cortinarius_subbalaustinus_ga5.jpg
cortinarius_subbalaustinus_ga5
Zimtblättriger Birken-Wasserkopf
Armin Groß, Marpingen, 08.11.11
Mitgebracht zu den KK-Mikrotagen am 09.11.11
HDS:
Parallele Hyphen, darunter breitere kurzgliedrigere Zellen
det: Hans Werner Graß + Winfried Schmitt
Foto:ga
dermeloma_cuneifolium_ga1.jpg
dermeloma_cuneifolium_ga1
Runzeliger Samtritterling
KK-Mikrotage 09.11.11 Weiskirchen
Böschung zur Wiese im Kurpark, MTB 6406.2
Fundstelle wie 2010 (>A. Groß)
Mikroskopisch bearbeitet von A. Nilles und A. Groß
Sporen und teiweise auch Basidien dextrinoid.
Entspricht den Angabe bei Ludwig BD1Nr 22.2
und Gröger (Bestimmungsschlüssel BD1 S 246)
Checkliste Saarland: s, RL2
Foto:ga
dermeloma_cuneifolium_ga2.jpg
dermeloma_cuneifolium_ga2
Runzeliger Samtritterling
KK-Mikrotage 09.11.11 Weiskirchen
Foto: ga
entoloma_pleopodium_sw1.jpg
entoloma_pleopodium_sw1
Zitronengelber Rötling; Bonbon-Rötling
Syn: E. icterinum
KK-Mikrotage 09.11.11 Weiskirchen, MTB 6406.2
Im Kurpark in Park-Beeten mit Sträuchern u. Bäumen.
Auffälligste Merkmal dieses kleinen Rötlings ist sein
süßlicher Geruch nach Fruchtbonbons oder
fruchtartigem Parfüm (Amylacetat).
Mak+Mikrodetails siehe Word Datei (Anlage zum Bericht)
Foto, Bearbeitung, det: sw
entoloma_pleopodium_sw2.jpg
entoloma_pleopodium_sw2
Zitronengelber Rötling; Bonbon-Rötling
Syn: E. icterinum
KK-Mikrotage 09.11.11 Weiskirchen, MTB 6406.2
Sporen: 5-6-eckig, Zystiden: keine
Basidien: keulig mit 4 Sterigmen und Basalschnallen.
Foto, Bearbeitung, det: sw
flammulina_velutipes_kr.jpg
flammulina_velutipes_kr
Samtfuß Rübling
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
Wiese am Parkweiher
Foto: kr
galerina_vittiformis_kr1.jpg
galerina_vittiformis_kr1
Variabler Moos-Häubling, Viersporiger Mooshäubling
var. vittiformis f.. tetraspora
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
Wiese am Parkweiher
Details siehe Word-Datei (Anlage zum Bericht)
det: kr +sw
Foto: kr
galerina_vittiformis_kr2.jpg
galerina_vittiformis_kr2
Variabler Moos-Häubling, Viersporiger Mooshäubling
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
Wiese am Parkweiher
Sporen un d Zystiden
det: kr +sw
Foto: kr
galerina_vittiformis_kr3.jpg
galerina_vittiformis_kr3
Variabler Moos-Häubling, Viersporiger Mooshäubling
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
Wiese am Parkweiher
Cheilozystiden
det: kr +sw
Foto: kr
galerina_vittiformis_kr4.jpg
galerina_vittiformis_kr4
Variabler Moos-Häubling, Viersporiger Mooshäubling
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
Wiese am Parkweiher
Kaulozystiden
det: kr +sw
Foto: kr
hygrocybe_ceracea_ga1.jpg
hygrocybe_ceracea_ga1
Zerbrechlicher Saftling
Armin Groß, Marpingen-Rheinstraße, 08.11.11
Mitgebracht zu den KK-Mikrotage 09.11. Thailen
Wiese, rasig, hunderte. Stiel trocken gänzend bis
schillernd (nicht klebrig-schleimig wie bei H.glutinipes)
H+L+S etwa gleichfarbig gelb, wobei der Hut öfters eine
+- orangene Scheibe hat. L älter schwach herablaufend.
Mikromerkmale siehe nachfolgende Fotos.
Bestimmung ga+gdi, u.a.mit Boertmann u. BK(82 als H.citrina)
Checkliste Saarl: s, R Foto: ga
hygrocybe_ceracea_ga2.jpg
hygrocybe_ceracea_ga2
Zerbrechlicher Saftling
Armin Groß, Marpingen-Rheinstraße, 08.11.11
Mitgebracht zu den KK-Mikrotage 09.11. Thailen.
Die +- orange Anteile im Hut irritierten bei der Bestimmung,
wobei in der Literatur (auch bei Boertmann) orange-rötliche
Anteile vor allen bei älteren Frktk. beschrieben werden.
Durch den absolut trockenen Stiel mit keinerlei Rotanteilen
kommen ähnliche Arten wie H. glutinipes und H. inspidia
eigentlich nicht in Frage.
Foto: ga
hygrocybe_ceracea_ga3.jpg
hygrocybe_ceracea_ga3
Zerbrechlicher Saftling
Armin Groß, Marpingen-Rheinstraße, 08.11.11
Mitgebracht zu den KK-Mikrotage 09.11. Thailen
Die Wiese war mit hunderten Exemplaren übersät.
Foto:ga
hygrocybe_ceracea_ga4.jpg
hygrocybe_ceracea_ga4
Zerbrechlicher Saftling
Armin Groß, Marpingen-Rheinstraße, 08.11.11
Mitgebracht zu den KK-Mikrotage 09.11. Thailen.
Sporen: ca. 6-8 x3-4 (3,8) vielgestaltig: +- zylindrisch
bis (öfters) eingeschnürt verformt. (siehe bei Boertmann)
Sp: Kr: 6-8 x 3-4 / Boertmann: (5,5) 6 -8 (10) x 3-4ym
Foto:ga
hygrocybe_ceracea_ga5.jpg
hygrocybe_ceracea_ga5
Zerbrechlicher Saftling
Armin Groß, Marpingen-Rheinstraße, 08.11.11
Mitgebracht zu den KK-Mikrotage 09.11. Thailen.
Bild 1-HDS:
HDS außen +- parallele verflochtene schmale Hyphen
(schwach gelifiziert), darunter kurzgliedrigere breitere Hyphen.
Foto ga
hygrocybe_ceracea_ga6.jpg
hygrocybe_ceracea_ga6
Zerbrechlicher Saftling
Armin Groß, Marpingen-Rheinstraße, 08.11.11
Mitgebracht zu den KK-Mikrotage 09.11. Thailen.
Bild 2-HDS
HDS außen +- parallele verflochtene schmale Hyphen
(schwach gelifiziert), darunter kurzgliedrigere breitere Hyphen.
Foto ga
hygrocybe_ceracea_kr1.jpg
hygrocybe_ceracea_kr1
Zerbrechlicher Saftling
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
Wiese am Parkweiher
Checkliste Saarl: s, R
Foto + det: kr
hygrocybe_ceracea_kr2.jpg
hygrocybe_ceracea_kr2
Zerbrechlicher Saftling
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
Wiese am Parkweiher
Checkliste Saarl: s, R
Foto + det: kr
hygrocybe_ceracea_kr3a_hds.jpg
hygrocybe_ceracea_kr3a_hds
Zerbrechlicher Saftling
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
HDS und Sporen
Foto +det: kr
hygrocybe_ceracea_kr4_hds.jpg
hygrocybe_ceracea_kr4_hds
Zerbrechlicher Saftling
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
HDS
Foto +det: kr
hygrocybe_virginea_nivea_s.l._kr1.jpg
hygrocybe_virginea_nivea_s.l._kr1
Jungfern-Ellerling s.l.
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
Wiese am Parkweiher
Checkliste Saarl: s, R
Foto: kr
hygrocybe_virginea_nivea_s.l._kr2.jpg
hygrocybe_virginea_nivea_s.l._kr2
Jungfern-Ellerling s.l.
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
Wiese am Parkweiher
Checkliste Saarl: s, R
Foto: kr
hygrocybe_virginea_nivea_s.l._kr3.jpg
hygrocybe_virginea_nivea_s.l._kr3
Jungfern-Ellerling s.l.
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
Wiese am Parkweiher
Checkliste Saarl: s, R
Foto: kr
inocybe_sambucina_kr1.jpg
inocybe_sambucina_kr1
Fliederweißer Rißpilz
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
Wiese am Parkweiher
Ähnelt einer kräftigen weißen Form von Inocybe geophylla
Mikrosk + makrosk bearbeitet: kr + mw
Details siehe Word-Datei (Anlage zum Bericht)
Foto: kr
inocybe_sambucina_kr2.jpg
inocybe_sambucina_kr2
Fliederweißer Rißpilz
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
Sporen
Foto: kr
inocybe_sambucina_kr3.jpg
inocybe_sambucina_kr3
Fliederweißer Rißpilz
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
Cheilozystiden
Foto: kr
inocybe_sambucina_kr4.jpg
inocybe_sambucina_kr4
Fliederweißer Rißpilz
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
Kaulozystiden
Foto: kr
inocybe_sambucina_kr5.jpg
inocybe_sambucina_kr5
Fliederweißer Rißpilz
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
HDS
Foto: kr
lepiota_subincarnata_sl_ga.jpg
lepiota_subincarnata_sl_ga
KK-Mikrotage, Thailen 11.11.11
Im Vorgarten gegenüber Gasthaus Schmitt
Lit: Egon Horak (Röhrlinge und Blätterpilze in Europa)
als Lepiota subincarnata s.l. (incl. var josserandii)
Makro-u. Mikrodetails siehe Word Datei (Anlage zum Bericht)
Bearbeitet: Gruppenarbeit bei den Mikrotagen
Foto: ga
melanoleuca_cinerascens_mw.jpg
melanoleuca_cinerascens_mw
Blassgrauer Weichritterling
KK-Mikrotage 09.11.11 Weiskirchen
Wiese im Kurpark, MTB 6406.2
H: 40- 50 mm, fein filzig, hellgrau bis silbergrau
L: breit, weiß - crèmefarben, St: rillig, längsfaserig,
St.spitze weiß bereift, Basis weißfilzig.
Mak+Mikrodetails siehe Word Datei (Anlage zum Bericht)
Fotos und det: mw
mycena_aetites_1sw.jpg
mycena_aetites_1sw
Adlerfarbiger Helmling
KK-Mikrotage 09.11.11 Weiskirchen, MTB 6406.2
Im Wiese Kurpark in größeren Gruppen Nähe See.
Hut: bis 20 mm, glimmrig, bis Mitte gerieft
Stiel: grau-braun, Spitze glimmrig, Lamellen: glimmrig
Mak+Mikrodetails siehe Word Datei (Anlage zum Bericht)
Mik+ Mak bearbeitet (det): sw + gw
Foto: sw
mycena_aetites_2sw.jpg
mycena_aetites_2sw
Adlerfarbiger Helmling
KK-Mikrotage 09.11.11 Weiskirchen, MTB 6406.2
Cheilo- u. Pleurozystiden: bauchig mit verlängerten Schnäbeln
Weitere Mikrodetails siehe Word Datei (Anlage zum Bericht)
Foto: sw / Mikfoto: sw + gw
mycena_aetites_3ga.jpg
mycena_aetites_3ga
Adlerfarbiger Helmling
KK-Mikrotage 09.11.11 Weiskirchen, MTB 6406.2
Bearbeitet (det): sw + gw
Foto: ga
mycena_flavoalba_kr1.jpg
mycena_flavoalba_kr1
Weißgelber Helmling
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
Wiese Park am Weiher
Foto: kr
mycena_flavoalba_kr2.jpg
mycena_flavoalba_kr2
Weißgelber Helmling
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
Keilozystiden und Sporen
Foto: kr
mycena_flavoalba_kr3.jpg
mycena_flavoalba_kr3
Weißgelber Helmling
KK-Exk. Weiskirchen, 09.11.11
Kaulozystiden
Foto: kr
psathyrella_micorrhiza_ga1.jpg
psathyrella_micorrhiza_ga1
Wurzelnder Zärtling
Weiskirchen, 09.11.11, KK-Mikrotage Thailen
Exkursion Weiher Kurpark Weiskirchen
In Parkbeet, zwischen Pflanzenresten mit im
Boden eingesenkter 3-5 cm langer Pseudorrhiza
und weissfaseriger Stielbasis überhalb des Bodens.
Lamellen weißlich bewimpert
Bearbeitet: sw, ga, kr
Checkliste Saarl: mh, Foto; ga,
psathyrella_micorrhiza_ga2.jpg
psathyrella_micorrhiza_ga2
Wurzelnder Zärtling
Weiskirchen, 09.11.11, KK-Mikrotage Thailen
3-5 cm lange Pseudorrhiza
Foto: ga
psathyrella_micorrhiza_ga3.jpg
psathyrella_micorrhiza_ga3
Wurzelnder Zärtling
Weiskirchen, 09.11.11, KK-Mikrotage Thailen
Sporen: 10-13 x 5-6,5 µm
Cheilozystiden: flaschenförmig- spindelig
Foto: ga
psathyrella_micorrhiza_kr.jpg
psathyrella_micorrhiza_kr
Wurzelnder Zärtling
Weiskirchen, 09.11.11, KK-Mikrotage Thailen
Sporen und Cheilozystiden
Foto: kr
russula_spec_terenopus_ga1.jpg
russula_spec_terenopus_ga1
Täubling unbestimmt
Thailen, gegenüber Gasthaus Schmitt, 11.11.11
Wiese unter Birke, direkt bei Tricholoma argyraceum
Makroskopisch änlich R. nitida und R.brunneoviolacea
Mikrosk. kommen beide Arten eher nicht in Frage. Die
Sporen waren zu stumpfwarzig für brunneoviolacea und
zu klein und stumpfwarzig für R. nitida. Das helle
Sporenpulver auf dem Bild stammt nicht von dem Täubling!
Wir kamen zu keinem Ergebnis. Als Arbeitsname hielten
wir R. terenopus fest. (kein Spp, kein Mik-Foto)
-nur prov. (gemeinschaftlich) bearbeitet- Foto: ga
russula_spec_terenopus_ga2.jpg
russula_spec_terenopus_ga2
Täubling unbestimmt, bei Birke
Thailen, gegenüber Gasthaus Schmitt, 11.11.11
An den Mikrotagen Thailen gemeinschaftlich prov.
bearbeitet und mit Arbeisname R. terenopus festgehalten.
Foto:ga
sistotrema_confluens_ga1.jpg
sistotrema_confluens_ga1
Zusammenfließender Schütterzahn
Armin Groß (pers. Erstfund), Marpingen, 08.11.11
Mitgebracht zu den KK-Mikrotagen, 09.11.Thailen
Variabel, rundlich bis unregelmäißig muschelförmig.
Auf moosiger Erde in einem Hartsteinbruch,
mit+- deutlichem kegeligen Stiel.
Hymenophor variabel mit +- deutlichen Zähnchen.
Auffallender aromatischer Vanillegeruch.
Checkliste Saarl: s, V (=Vorwahrnstufe)
Lit: Holmasen S 92 und Tintling Nr 24 -Foto:ga-
sistotrema_confluens_ga2.jpg
sistotrema_confluens_ga2
Zusammenfließender Schütterzahn
Armin Groß (pers. Erstfund), Marpingen, 08.11.11
Mitgebracht zu den KK-Mikrotagen, 09.11.Thailen
Unterseite mit variablen Zähnchen
Foto:ga
sistotrema_confluens_ga3.jpg
sistotrema_confluens_ga3
Zusammenfließender Schütterzahn
Armin Groß (pers. Erstfund), Marpingen, 08.11.11
Mitgebracht zu den KK-Mikrotagen, 09.11.Thailen
Rundlich bis muschelförmig, Stiel +- kegelig
Foto:ga
sistotrema_confluens_ga4.jpg
sistotrema_confluens_ga4
Zusammenfließender Schütterzahn
Armin Groß (pers. Erstfund), Marpingen, 08.11.11
Mitgebracht zu den KK-Mikrotagen, 09.11.Thailen
Basidien bis 6 sporig gesehen ( laut Literatur 4-8).
Mehrsporigen Basidien lassen sich schlecht ablichten
Foto:ga
tricholoma_argyraceum_ga1.jpg
tricholoma_argyraceum_ga1
Silbergrauer Ritterling
KK-Mikrotage, Thailen 11.11.11
Im Vorgarten (Birke) gegenüber Gasthaus Schmitt
Zusammen mit T. scapturatum dem gilbenden Erdritterling.
Hut blass, nur in der Mitte grau mit spitzem Buckel, faserig,
nur selten feinschuppig. Velum fehlend oder sehr spärlich
Bearbeitet: ga, sw, gw. Details siehe Word-Datei (Anlage)
Checkliste Saarland: ss, R
Foto: ga
tricholoma_argyraceum_ga2.jpg
tricholoma_argyraceum_ga2
Silbergrauer Ritterling
KK-Mikrotage, Thailen 11.11.11
Im Vorgarten (Birke), gegenüber Gasthaus Schmitt
Bearbeitet: ga, sw, gw. Details siehe Word-Datei (Anlage)
Foto: ga
tricholoma_scalpturatum_ga1.jpg
tricholoma_scalpturatum_ga1
Gilbender Erdritterling
KK-Mikrotage, Thailen 11.11.11
Im Vorgarten mit Birke, gegenüber Gasthaus Schmitt
Zusammen mit T. argyraceum dem Silbergrauen Erdritterling
det: gw Foto:ga
tricholoma_scalpturatum_ga2.jpg
tricholoma_scalpturatum_ga2
Gilbender Erdritterling
KK-Mikrotage, Thailen 11.11.11
Im Vorgarten mit Birke, gegenüber Gasthaus Schmitt
det: gw Foto:ga

Bilder-Copyright: Groß A: ga / Schmitt W: sw / Graß HW: gw / Nilles A:na / Barth P:bp / Marchina W: mw / Kallfelz R: kr /Groß D.:gd /Gerstner D.: gdi
Erstellt mit BilderGalerie V2.6.1.1
nach oben