zu den Berichten

Aktuelle Funde der letzten Monate

Ältere Bilder werden aus diesen Ordner entfernt, in den Jahresordner verschoben und können anschließend auch über die alphabetische Artenliste "Pilze" aufgerufen werden. Personenkürzel im Dateinamen: Barth Peter: bp, Graß Hans-Werner: gw, Groß Armin: ga, Schmitt Winfried: sw, Kallfelz Rita: kr Marchina Willi: mw, Nilles Armin: na, Gerstner Dirk: gdi

albatrellus_pes-caprae_na1.jpg
albatrellus_pes-caprae_na1
Ziegenfuß Porling, Armin Nilles, 28.09.2014
Syn: Scutiger pes-caprae
Etwa 10 Fruchtkörper im Hexenring (Kreis St. Wendel)
albatrellus_pes-caprae_na2.jpg
albatrellus_pes-caprae_na2
Ziegenfuß Porling, Armin Nilles, 28.09.2014
Syn: Scutiger pes-caprae
Etwa 10 Fruchtkörper im Hexenring (Kreis St. Wendel)
amanita_phalloides_mw.jpg
amanita_phalloides_mw
Grüner Knollenblätterpilz, Willi Marchina, 23.08.2014
armillaria_cepistipes_f_pseudobulbosa_romagn_marxm_na.jpg
armillaria_cepistipes_f_pseudobulbosa_romagn_marxm_na
Zwiebelfüsiger Hallimasch f. pseudobulbosa Romagn. & Marxm
bzw. Synonym v. Armillaria cepistipes Velenovsky 1920
Eine umstrittene Art (Literaturhinweise siehe unten)
Armin Nilles, 20.09.14 Exk. am Füsselberg (vulkanisch) bei
Freisen an mehreren Buchenstubben.
Wesentlich hellere Stiele, und keine Schnallen an den Basidien.
Sp. 7,0 * 5,2 - mit Tropfen.
E. Ludwig Bd.1, 2.5 und 2.7 sowie Hinweise auf der französischen
Pilzseite "Base de données mycologique"
bisporella_sulfurina_mw.jpg
bisporella_sulfurina_mw
Schwefelgelbes Kernpilzbecherchen, W. Marchina, 26.01.2014
Neunkirchen an der Halde König, MTB 6609/1
Auf totem Ast von Schwarzdorn.
Asci leider ohne Sporen 55-85 x 4 -5 µm
bolentinus_cavipes_mw.jpg
bolentinus_cavipes_mw
Holfuß-Röhrling, Willi Marchina, 12.10.14
Hochspeyer an der B 48 am Harter-Kopf.
Am Straßenrand auf einer Böschung,
Am Waldrand standen einige Lärchen und Kiefer.
boletus_queletii_mw.jpg
boletus_queletii_mw
Glattstielige Hexenröhrling, Willi Marchina, 12.10.14
Fundstelle MTB 6607.2, neben Fundstelle Satansröhrling
boletus_satanas_mw.jpg
boletus_satanas_mw
Satans-Röhrlinge, Willi Marchina, 12.10.14
MTB 6607.2 (bekannte Fundstelle)
35 Fruchkörper, allerdings waren sie teilweise schon
in einem bedenklichen Zustand.
cantharellus_tubaeform_gw1.jpg
cantharellus_tubaeform_gw1
Trompetenpfifferling, rein gelbe Form, Werner Graß, 31.10.13
Türkismühle, Holzhauser Wald
Kleiner, feuchter Fichtenwald.
ciboria_amentacea_mw.jpg
ciboria_amentacea_mw
Erlenkätzchen Becherling, Willi Marchina, 19.02.2014
Landsweiler- Reden an der Abraumhalde, MTB 6609/2
Auf am Boden liegenden vorjährigen männlichen
Kätzchen von Schwarz-Erle.
Sporen elliptisch, glatt 12-16 x 6-7 µm. Nicht häufig.
clavaria_fumosa_mw.jpg
clavaria_fumosa_mw
Rauchgraue Keule, Willi Marchina, 02.08.2014
Quierschied MTB 6607.2
Saarland: ss, RL: R
cortinarius_cumatilis_gw1.jpg
cortinarius_cumatilis_gw1
Taubenblauer Schleimkopf, H.Werner Graß, 20.09.13
Schmelz-Limbach, Waldgebiet Großer Horst
Die Pilze wurden mir zur Beratung vorgelegt
cortinarius_decolorans_gw2.jpg
cortinarius_decolorans_gw2
Zitronengelber Schleimkopf, H.W. Graß, Konfeld, 19.10.13
Im einem feuchten Rotbuchenbestand
Ich habe ihn erst als Cortinarius varius angesprochen,
der aber bei Fichte auf Kalk vorkommt. Manche Autoren
bezeichnen ihn als Varietät von vorhergehender Art,
andere Autoren sprechen von einer eigenständigen Art.
Ein auffällig schöner Pilz
.
cortinarius_glaucopus_gw.jpg
cortinarius_glaucopus_gw
Reihiger Klumpfuß, H.Werner. Graß 25.09.13
Hirschfelder Hof bei Zerf. Im gleichen Fichtenwald wo ich
auch C. malicorius fand, jedoch ein etwas trockener
Standort. Am Standort war er sehr häufig.
cortinarius_laniger_gw.jpg
cortinarius_laniger_gw
Zimtrötlicher Gürtelfuß, H.Werner Graß, 25.09.13
Diese Pilze wuchsen im gleichen Fichtenwald bei Zerf
wie auch C. glaucopus und C. malicorius.
Eine Charakterart der sauren Fichtenwälder,
laut Günter Saar.
cortinarius_malicorius_gw2.jpg
cortinarius_malicorius_gw2
Orangefaseriger Hautkopf, H.W. Graß, 25.09.13
Hirschfelder Hof bei Zerf, in einem nassen Fichtenwald
im Sphagnum in der Nähe eines kleinen Baches.
cortinarius_trivialis_ga.jpg
cortinarius_trivialis_ga
Natternstieliger Schleimfuß, Armin Groß, 26.08.2014
Marpingen, im Hartsteinbruch, unter diversen Laubbäumen.
Saarland: mH (mäßig häufig)
cortinarius_vibratilis_gw3.jpg
cortinarius_vibratilis_gw3
Galliger Schleimfuß, H.werner Graß, 09.10.13
Türkismühle, Holzhauser Wald.
Eine hübsche Art unter Fichte.
creopus_gelatinosus_mw.jpg
creopus_gelatinosus_mw
Gelatinöser Kugelpustelpilz, Willi Marchina, 23.11.2014
Neunkirchen an der Halde König, MTB 6608/1
Auf feuchtem morchen Laubholz.
Sporren rundlich fein warzig in KOH dunkelgrün
5,5-6 x3,5-4 µm
Asci 16-sporig uniseriat 90-125 x4-6 µm j-
crucibulum_laeve_mw.jpg
crucibulum_laeve_mw
Tigel-Teuerling, Willi Marchina, 19.01.2014
Auf morschem Holz vom Schwarzen Holunder
dasyscyphus_cerinus_mw.jpg
dasyscyphus_cerinus_mw
Wachsgelbes Haarbecherchen, W.Marchina, 29.01.2014
Neunkirchen an der Halde König, MTB 6609/1
Auf toten Ästen von Schwarzdorn
Sporen elliptisch, glatt, 4-5,5 x 2-3 µm
Asci achtsporig unregelmäßig biseriat 40-55 x 5-6 µm j+
dasyscyphus_niveus_mw.jpg
dasyscyphus_niveus_mw
Schneeweisses Haarbecherchen W. marchina, 16.02.2014
Neunkirchen am Eisenwerk, MTB 6608/1
Auf der Unter Seite von morschem liegenden Eichenholz.
Sp: spindelig, glatt 7,5-8-(10) x2- 3 µm. Häufige Verbreitung
delicatula_integrella_ga1.jpg
delicatula_integrella_ga1
Weisser Adernabeling, Armin Groß, 23.07.14
am Rehbruch (saarl. Seite) bei Bergen, auf nasser Erde
Weiß, leistenartig, aderig, Anastomosen, gesellig
Saarland: "G" Gefährdung wahrscheinlich
delicatula_integrella_ga2.jpg
delicatula_integrella_ga2
Weisser Adernabeling, Armin Groß, 23.07.14
am Rehbruch (saarl. Seite) bei Bergen, auf nasser Erde
delicatula_integrella_ga3.jpg
delicatula_integrella_ga3
Weisser Adernabeling, Armin Groß, 23.07.14
am Rehbruch (saarl. Seite) bei Bergen, auf nasser Erde
Sp: 6,5-8,5 x 4-4,5 (5)
entoloma_carneogriseum_mw.jpg
entoloma_carneogriseum_mw
Lilagrauer Rötling, Willi Marchina, 28.10.2014
Altes Hüttenareal des Neukircher Eisenwerk MTB 6609.1
entoloma_chalybaeum_mw.jpg
entoloma_chalybaeum_mw
Blaublättriger Rötling, Willi Marchina, 14.10.2014
Altes Hüttenareal des Neukircher Eisenwerk MTB 6609.1
entoloma_papillatum_mw.jpg
entoloma_papillatum_mw
Warzenhütiger Rötling, Willi Marchina, 30.10.2014
Altes Hüttenareal des Neukircher Eisenwerk MTB 6609.1
exidia_thuretiana_mw.jpg
exidia_thuretiana_mw
Weisslicher Drüsling, Willi Marchina, 23.02.2014
Neunkirchen am Eisenwerk, MTB 6609/2
Auf totem 12 cm dicken Ast von Hasel.
Sp: walzenförmig, glatt, mit körnigem Inhalt
13-18 x 5,5-7 µm
geastum_triplex_mw.jpg
geastum_triplex_mw
Halskrausen- Erdstern, Willi Marchina, 26.10.2014
Altes Hüttenareal des Neukircher Eisenwerk MTB 6609.1
guepiniopsis_buccina_mw1.jpg
guepiniopsis_buccina_mw1
Becherförmiger Haargallertpilz, Willi Marchina, Neunkirchen
Kirkelerstraße, Nähe Eschweilerhof, hinter Autobahnbücke
MTB 6607/304 Laubmischwald, Bu/Ei/Bir/Lär/Fi etc.
Auf ca.2 Jah. alten Buchenscheibe 40cm Durchm / 15 cm dick
Frk. gelantinös, 8-10 mm hoch, apikal teller-oder becherförmig u. Unterseite gerippt, basal mit wurzelden Stiel.
Bemerkung: Nach telef. Info von Johannes Schmitt sind
4 Funstellen im Saarland bekannt.
Lit: Ct.Band 4 S 637 Bild 1692 und G. J.Kriegelsteiner Bd1S 83.
>Siehe auch Fund von Rita Kallfelz vom März2010 in Gersweiler
guepiniopsis_buccina_mw2.jpg
guepiniopsis_buccina_mw2
Becherförmiger Haargallertpilz, Willi Marchina, Neunkirchen
Kirkelerstraße, Nähe Eschweilerhof hinter Autobahnbücke
Sp: hyalin, ellips, leicht gebogen, dünnwandig,
11-14 -(15) x 4-6 µm, reif mit 2-3-4 verdickten Querwäde.
Basidien gegabelt.
gymnopilus_junonius_na1.jpg
gymnopilus_junonius_na1
Beringter oder Prächtiger Flämmling, Armin Nilles, Oberthal
Syn. G. spectabilis
28.09.14 an einem Mammutbaum
gymnopilus_junonius_na2.jpg
gymnopilus_junonius_na2
Beringter oder Prächtiger Flämmling, Armin Nilles, Oberthal
Syn. G. spectabilis
28.09.14 an einem Mammutbaum
gyromitra_infula_mw.jpg
gyromitra_infula_mw
Bischofsmütze, Willi Marchina, 14.10.2014
Altes Hüttenareal des Neukircher Eisenwerk MTB 6609.1
humaria_hemisphaerica_ga1.jpg
humaria_hemisphaerica_ga1
Halbkugeliger Borstling, Armin Groß, 26.08.2014
Marpingen, Hartsteinbruch, feuchte Böschung.
Halbkugelig, schüsselförmig, außen braune spitze Haare,
Fruchtschicht grauweiß mit Blauschimmer
Foto 2 Tage später zu Hause aufgenommen
Saarl: mh
humaria_hemisphaerica_ga2.jpg
humaria_hemisphaerica_ga2
Halbkugeliger Borstling, Armin Groß, 26.08.2014
Marpingen, Hartsteinbruch, feuchte Böschung.
humaria_hemisphaerica_ga3.jpg
humaria_hemisphaerica_ga3
Halbkugeliger Borstling, Armin Groß, 26.08.2014
Marpingen, Hartsteinbruch, feuchte Böschung.
humaria_hemisphaerica_ga4.jpg
humaria_hemisphaerica_ga4
Halbkugeliger Borstling, Armin Groß, 26.08.2014
Marpingen, Hartsteinbruch, feuchte Böschung.
Halbkugelig, schüsselförmig, außen braune spitze Haare
Mikroskopiert 3 Tage später beim Asco-Wochenendkurs
von Otto Baral in Hornberg:
Dickwandige mehrfach septierte Haare
Sp: 22-25 x 10-12µm, grobwarzig, 2 Tropfen
hygrocybe_unguinosa_gw1.jpg
hygrocybe_unguinosa_gw1
Grauer Saftling, H.W. Graß 31.10.13
Weiskirchen, auf einer mit Pferdemist gedüngten Wiese.
Das wird wohl das Aus für die meisten Arten dieses
Standortes bedeuten. Augenscheinlich war, daß sich
der ganze Fruchtkörper auffällig klebrig zeigte.
hypocrea_rufa_mw.jpg
hypocrea_rufa_mw
Rotbrauner Scheibenpustelpilz, W.Marchina, 01.01.2014
Neunkirchen am Emsenbrunnen MTB 6608/1
Auf feuchtem morschen 5cm dicken Ast von Hainbuche.
Sporen rundlich, schwach punktiert, 3,5-5,5 x3-4,5 µm
Asci 16-sporig, uniseriat 70-80 x5 µm j-
lactarius_controversus_ga.jpg
lactarius_controversus_ga
Rosacheckiger Milchling, 26.08.2014, Marpingen
Im Hartsteinbruch unter Pappeln
Saarl: mh, ohne erkennbare Gefährdung
lactarius_zonarius_ga1.jpg
lactarius_zonarius_ga1
Blasser Zonenmilchling, Armin Groß, 26.08.14
Marpingen im Hartsteinbruch, mit Pappeln, Weiden, Birken
Hut: hell gelblich, zoniert ohne Randhaare. Stiel kurz mit
kleinen bräunlichen Fecken. Milch weiß, scharf.
In der Lit. ist zonarius überwiegend mit Eichen beschrieben.
Der ähnliche selterne L. evosmus, der unter Pappeln und
Weiden beschrieben wird ist heller mit nur undeutlicher
Zonierung und keine bräunliche Flecken am Stiel.
lactarius_zonarius_ga2.jpg
lactarius_zonarius_ga2
Blasser Zonenmilchling, Armin Groß, 26.08.14
Marpingen im Hartsteinbruch, mit Pappeln, Weiden, Birken
Sporen 7-8 x6-6,5µm, Ornamentierung bis ca. 0,9 ym
Einige netzig (schwach gerippt) verbunden, nicht zebriert,
mit einzelnen Warzen.
leucopaxillus_albissimus_mw.jpg
leucopaxillus_albissimus_mw
Cremweißer Krempenritterling, Willi Marchina, 24.09.14
Heiligenwald Parkanlage Friedhof MTB 6608.3
Auf hummusreicher Erde unter Fichte und Eibe.
Pilzkompendium Band 1, S. 267, Abb. 42,2 a.
Sehr sellten RL.2. Im Saarland nur 2 Fundorte
lycoperdon_mammaeforme_mw1_.jpg
lycoperdon_mammaeforme_mw1_
Flockenstäubling, Willi Marchina, 23.08.2014
Quierschied, MTB 6607.2, im Gebüsch
Persönlicher Erstfund
Im Saarland nicht häufig
lycoperdon_mammaeforme_mw2.jpg
lycoperdon_mammaeforme_mw2
Flockenstäubling, Willi Marchina, 23.08.2014
Quierschied, MTB 6607.2, im Gebüsch
lycoperdon_mammiforme_gw2.jpg
lycoperdon_mammiforme_gw2
Flockenstäubling, H.Werner Graß, 03.09.13
Thailen, Friedwald, am Wegrand.
Die Pilze fruktifizierten in 2 Schüben.
lycoperdon_mammiforme_gw3.jpg
lycoperdon_mammiforme_gw3
Flockenstäubling, H.Werner Graß, 03.09.13
Thailen, Friedwald, am Wegrand.
melanoleuca_verrucipes_ga1.jpg
melanoleuca_verrucipes_ga1
Raustiel Weichritterling, Armin Groß, 13.04.14, Bliesgau
Trotz rel. trockenem Wetter standen einige Exemplare
am Wegrand auf Gartenabfälle
melanoleuca_verrucipes_ga2.jpg
melanoleuca_verrucipes_ga2
Raustiel Weichritterling, Armin Groß, 13.04.14, Bliesgau
mycena_crocata_mw.jpg
mycena_crocata_mw
Gelbmilchender Helmling, Willi Marchina, 4.10.2014
mit Helmlingsschimmel, Spinellus fusiger
Altes Hüttenareal des Neukircher Eisenwerk MTB 6609.1
nectria_coccinea_mw.jpg
nectria_coccinea_mw
Scharlachroter Pustelpilz, Willi Marchina, 17.08.2014
nyctalis_asterophora_mw.jpg
nyctalis_asterophora_mw
Stäubenden Zwitterling, Willi Marchina, 22.08.2014
Bestäubter Hut
Basidiensporen elliptisch glatt, hyalin und Clamydosporen
stark warzig bis stumpf stachelig.
omphalina_grossula_gw2.jpg
omphalina_grossula_gw2
Gelb-grüner Nabeling, H.Werner Graß, 06.11.13
Weiskirchen-Konfeld, im eigenen Garten, auf
mehrjährigem Rindenmulch aus Koniferen. Fruchtkörper
gelblich-weiß mit Grünstich, Pilz sehr zerbrechlich,
Lamellen auffallend entfernt, untermischt Sie erscheinen
jedes Jahr und varieren in der Fruchtkörperfarbe stark.
Es gibt rein weiße, sowie gelbliche Pilze. Ich hatte sie
zum Mikrotreff in Thailen dabei.
Schönes Bild bei E. Ludwig.
omphalina_grossula_gw3.jpg
omphalina_grossula_gw3
Gelb-grüner Nabeling, H.Werner Graß, 06.11.13
Weiskirchen-Konfeld, im eigenen Garten.
Mikrobild
Sporen elliptisch-glatt, mit deutlichem Tropfen
5,08 (6,94) 8,67 mü - 4,53(5,62)6,99 mü
omphalina_spec_ga1.jpg
omphalina_spec_ga1
Nabeling spec oder Umfeld, Armin Groß, 01.10.2014
Perl, am Randstreifen B407, neben Parkplatz zu Atzbüsch
Gras mit Moos. Hut 1-2 cm, strohbraun, fein radial gestreift.
Hutmitte vertieft bis genabelt. L hell, mit kleinem Zahn
herablaufend. Stielfarbe wie Hut, 2-4,5cm, matt glänzend,
z.T. geplattet, Basis weiß filzig.
omphalina_spec_ga2.jpg
omphalina_spec_ga2
Nabeling spec oder Umfeld, Armin Groß, 01.10.2014
Perl, am Randstreifen B407, neben Parkplatz zu Atzbüsch
omphalina_spec_ga3.jpg
omphalina_spec_ga3
Nabeling spec oder Umfeld, Armin Groß, 01.10.2014
Perl, am Randstreifen B407, neben Parkplatz zu Atzbüsch
Mik:
Sp: breitelliptisch, 6-6,5 x 4-5 µm, manche mit Tropfen, J-
Basidien 4sp. ~ ca. 20-25 x 5-6,5µm
HDS mit kleinen Schnallen (>Bild oben rechts)
phylloporus_pellettieri_mw.jpg
phylloporus_pellettieri_mw
Goldblatt, Willi Marchina, 19.08.2014
plicaturopsis_crispa_sw1.jpg
plicaturopsis_crispa_sw1
Aderzähling, Winfried Schmitt, Körprich, 14.01.2014
In der Primsaue, MTB 6606.2 an Erle
plicaturopsis_crispa_sw2.jpg
plicaturopsis_crispa_sw2
Aderzähling, Winfried Schmitt, Körprich, 14.01.2014
In der Primsaue, MTB 6606.2 an Erle
plicaturopsis_crispa_sw3.jpg
plicaturopsis_crispa_sw3
Aderzähling, Winfried Schmitt, Körprich, 14.01.2014
In der Primsaue, MTB 6606.2 an Erle
plicaturopsis_crispa_sw4.jpg
plicaturopsis_crispa_sw4
Aderzähling, Winfried Schmitt, Körprich, 14.01.2014
In der Primsaue, MTB 6606.2 an Erle
Sehr kleine allantoide Sporen von 3,5-4,5 x 1-1,3µm
polyporus_arcularius_mw.jpg
polyporus_arcularius_mw
Weitlöchriger Borstrandiger Porling, W. Marchina, 19.02.2014
Landsweiler -Reden auf dem Nußkopf, MTB 6609/2
Auf totem 8cm dicken Ast von Ahorn, kein Sporenabwurf.
siehe, Kr.Band 1 Seite 604
Seltene Verbreitung.
pulvinuta_convexella_syn_constellatio_ga1.jpg
pulvinuta_convexella_syn_constellatio_ga1
Rotleuchtender Kissenbecherling, 26.08.2014
Armin Groß, Marpingen, Böschung im Hartsteinbruch
Auf nackter lehmig-sandiger Erde (mit Pappel und Weide).
Orangefarbig, rund-schüsselförmig, gesellig-büschelig,
glatt, ohne Randhaare, Außenseite etwas heller. 3-8mm
Mikroskopisch bearbeitet 3 Tage später beim Asco-Kurs
mit Otto Baral in Hornberg (> siehe weitere Fotos)
Saarl: s (selten) D (Daten mangelhaft)
pulvinuta_convexella_syn_constellatio_ga2.jpg
pulvinuta_convexella_syn_constellatio_ga2
Rotleuchtender Kissenbecherling, 26.08.2014
Armin Groß, Marpingen, Böschung im Hartsteinbruch
pulvinuta_convexella_syn_constellatio_ga3.jpg
pulvinuta_convexella_syn_constellatio_ga3
Rotleuchtender Kissenbecherling, 26.08.2014
Armin Groß, Marpingen, Böschung im Hartsteinbruch
Mikroskopisch bearbeitet 3 Tage nach dem Fund
beim Asco-Kurs mit Otto Baral in Hornberg.
Sp: 8sp. 12-14µm, rund, mit Tropfen,
Asco: 150-200 x 12-15µm, Spitze J- in Lugol
Paraphysen fadenförmig, spazierstockartig mit karoiden
Pigmenten, die sich in Jod grünlich färben
Karoide Pigmente mit Grünverfärbung siehe weiteres Foto.
pulvinuta_convexella_syn_constellatio_ga4.jpg
pulvinuta_convexella_syn_constellatio_ga4
Rotleuchtender Kissenbecherling, 26.08.2014
Armin Groß, Marpingen, Böschung im Hartsteinbruch
Hier sind die karoiden Pigmente in den Paraphysen gut
zu sehen. In Jod (hier Lugol) verfärben sich die
Pigmente grünlich.
Die Mik-Fotos (Armin Groß), wurden 3 Tage nach dem
Fund beim Asco-Kurs mit Otto Baral in Hornberg aufgenommen.
ramaria_botrytis.gdi.jpg
ramaria_botrytis.gdi
Hahnenkamm, Dirk Gerstner, 24.08.2014
Steinbach,
Saarland: RL2
rhopographus_filicinus_mw.jpg
rhopographus_filicinus_mw
Adlerfarn- Fleckenpilz, Willi Marchina, 16.02.2014
Neunkirchen am Emsenbrunnen, MTB 6608/1
Auf vorjährigen Stängel von Adlerfarn.
Bemerkung: Nach meinen Beobachtungen nur ortshäufig.
Sporen 3-7 fach septiert und eingeschnürt 30-35 x 7-8 µm
Asci achtsporig 3- 4 reihig.
sarcoscypha_austriaca_mw.jpg
sarcoscypha_austriaca_mw
Österreichischer Kelchbecherling, W Marchina, 19.01.2014
Wie in den Jahre zuvor am Emsenbrunnen MTB 6608/1
sepicia_epygaea_ga1.jpg
sepicia_epygaea_ga1
Opalfarbige Wachskruste oder Erd-Wachskruste ?
Armin Groß, 26.08.2014, Marpingen, im Hartsteinbruch
auf Boden und Pflanzenresten.
Die großflächige Ausdehnung deutet zu S. incrustans,
wie ich sie schon öfters gefunden habe.
Für S. epigaea spricht eher die mehr gelantinöse als
knorpelige (>incrustans) Konsistenz, sowie die kleineren
Sporen mit vereinzelt Restsporen mit blasigen Höckern,
und vereinzelt welligen Hyphen (wie bei BK-Bd2 Nr14)
> siehe weitere Bilder mit Mik-Merkmale

sepicia_epygaea_ga2.jpg
sepicia_epygaea_ga2
Opalfarbige Wachskruste oder Erd-Wachskruste ?
Armin Groß, 26.08.2014, Marpingen, im Hartsteinbruch
auf Boden und Pflanzenresten.
sepicia_epygaea_ga3.jpg
sepicia_epygaea_ga3
Opalfarbige Wachskruste oder Erd-Wachskruste ?
Armin Groß, 26.08.2014, Marpingen, im Hartsteinbruch
auf Boden und Pflanzenresten.
Bei BK-Bd2 Nr. 14 wird S. epigae mit vereinzelten blasig-höckerigen
Restsporen und welligen Hyphen beschrieben.
Zumindest ähnliche Elemente habe ich auf den kleinen Fotos
unten links und oben rechts festgehalten.
sepicia_epygaea_ga4.jpg
sepicia_epygaea_ga4
Opalfarbige Wachskruste oder Erd-Wachskruste ?
Armin Groß, 26.08.2014, Marpingen, im Hartsteinbruch
Hypobasidien und Sporen: Sp: 9-12,5 x 6,5-7,5ym
stereum_insignitum_ga1.jpg
stereum_insignitum_ga1
Prächtiger Schichtpilz, Armin Groß, 01.10.14
Perl, Atzbüsch, auf totem Laubholz, Muschelkalk
Vorexkursion zur DGfM Dreiländertagung Orscholz 2014
Kurzsamtig, dünnfleischig, Hymenium ockergelb-hellgrau
det: Peter Keth. Saarl: mh, RL2 (stark zurückgehend)
Sehr ähnlich ist der Samtige Schichtpilz,
S. subtomentosum, der oft mit Algen bewachsen ist und
nicht so farbkräftig ist wie S. insignitum. Die für die
Bestimmung wesentliche Aconthohyphidien im Hymenium
(die bei S. submentosum fehlen) waren vorhanden,
wenn auch nicht gut sichtbar. (überprüft in Orscholz bei
der DGfM Dreiländertagung).
Lit: Mycobank (Int.), Markus Wilhelm pilze-basel.ch,
Aufsatz J.A. Schmitt in Bd 9-3-1 (Westf. Briefe).
stereum_insignitum_ga2.jpg
stereum_insignitum_ga2
Prächtiger Schichtpilz, Armin Groß, 01.10.14
Perl, Atzbüsch, auf totem Laubholz, Muschelkalk
stereum_insignitum_ga3.jpg
stereum_insignitum_ga3
Prächtiger Schichtpilz, Armin Groß, 01.10.14
Perl, Atzbüsch, auf totem Laubholz, Muschelkalk
tricholoma_cingulatum_mw.jpg
tricholoma_cingulatum_mw
Beringter Ritterling, Willi Marchina, 01.11.2014
Altes Hüttenareal des Neukircher Eisenwerk MTB 6609.1
tylopilus_felleus_mw.jpg
tylopilus_felleus_mw
Gallenröhrling, Willi Marchina, 04.08.214
Diese Gallenröhrlinge wurde mir nach einer
bitteren "Steinpilz" Mahlzeit von einer Frau
aus Humes zur Nachkontrolle gebracht.

Bilder-Copyright
Erstellt mit BilderGalerie V2.6.1.1
nach oben